deutschenglish
 

STS entwickelt und produziert ausschließlich kundenspezifische induktive Wickelgüter für die Elektronikindustrie. Dies sind in der Regel Drosseln und Transformatoren im Mittelfrequenz­bereich mit speziellen Anforderungen und für höhere Leistungen.
Folgende physikalischen Bereiche werden abgedeckt:

  • bis 1.000.000 VA (1 MVA)
  • bis 10.000 A (10 kA)
  • bis 60.000 V (60 kV)
  • von 1.000 Hz bis 1.000.000 Hz (1 kHz bis 1 MHz)

Dabei konzentriert sich STS auf die Produktion von Kleinserien bis hin zu Serien mittlerer Stückzahlen.

So werden pro Jahr ca. 600 Produktneuentwicklungen durchgeführt und auch bemustert, wobei jede dieser Entwicklungen wiederum auf einer Vielzahl unterschiedlicher Berechnungsvarianten basiert. Zur Entwicklung komplexer magnetischer Bauelemente greifen unsere Ingenieure auf ein umfangreiches, unternehmensspezifisches Datenbanksystem sowie auf moderne Analysemethoden wie die "Finite Elemente Methode" zu.
Induktive Bauelemente werden vom Anwender oftmals pragmatisch und nach Erfahrungswerten dimensioniert. Ergänzend dazu ermöglicht unsere analytische Vorgehensweise bei der Dimensionierung induktiver Bauelemente, vorhandene Potentiale wesentlich besser auszu­schöpfen.
Die Resultate sind überzeugend: Entweder die übertragbare Leistung wird größer oder die Bauelemente werden kleiner oder sie lassen sich thermisch höher belasten. Ähnliche positive Ergebnisse erzielen wir auch bei der Optimierung von bereits vorhandenen Drosseln oder Transformatoren.

Produktentwicklungen in 50 Hz-Technologie spielen seit einigen Jahren keine Rolle mehr.

News:

Prozessoptimierung bei STS
STS Spezialseminar am 9. November 2017